Schlagwort-Archive: Nordrhein-Westfalen

Carport als überdachter Stellplatz

In den Landesbauordnungen, auch in der Bauordnung Nordrhein-Westfalen (BauO NRW) sind Carports nicht ausdrücklich als bauliche Anlagen bezeichnet. In der Regel sind Garagen und „überdachte Stellplätze“ genannt.

Das OVG Münster hat in seiner Entscheidung vom 17.06.2002 (Aktenzeichen 7 A 777/00) insoweit zur früheren BauO NRW ausgeführt, dass es sich bei einem Carport ausdrücklich um einen „überdachten Stellplatz“ handelt.

Es kann daher davon ausgegangen werden, dass Carports als „überdachte Stellplätze“ im Sinne der Landesbauordnungen gelten.

Diesen Beitrag als pdf herunterladen: carport-als-ueberdachter-stellplatz

Carport nicht als Einstellplatz

In den Landesbauordnungen, auch in der Bauordnung Nordrhein-Westfalen (BauO NRW) sind Carports nicht ausdrücklich als bauliche Anlagen bezeichnet. In der Regel sind Garagen und „überdachte Stellplätze“ genannt. Hiervon sind sogenannte „Einstellplätze“ zu unterscheiden.

Das OVG Münster hat in seiner Entscheidung vom 17.06.2002 (Aktenzeichen 7 A 777/00) insoweit zur früheren BauO NRW ausgeführt, dass es sich bei einem Carport ausdrücklich um einen „überdachten Stellplatz“ handelt. Aus den Baugenehmigungsunterlagen konnte das Gericht der anderweitigen Bezeichnung „Einstellplatz“ nur herleiten, dass damit jedenfalls keine Genehmigung eines „Carports“ einherging.

Diesen Beitrag als pdf herunterladen: carport-kein-einstellplatz

Gartenhaus und Nachbarrecht

Auch bei der Errichtung eines Gartenhauses sind Abstandsgebote zur nachbarlichen Grenze einzuhalten. Die Gesamtlänge der Bebauung nach § 6 Abs. 11 BauO NRW (wozu Gebäude mit einer mittleren Wandhöhe bis zu 3 Metern über der Geländeoberfläche zählen, die zu Abstellzwecken genutzt werden), darf je Nachbargrenze 9 Meter und auf einem Grundstück zu allen Nachbargrenzen insgesamt 15 Meter nicht überschreiten. § 6 Abs. 11 Satz 5 BauO NRW soll allen betroffenen Nachbarn ein Abwehrrecht gewähren, wenn durch die Grenzbebauung insgesamt 15 Meter überschritten werden.

Vgl. dazu den Beitrag Gartenhäuser in Nordrhein-Westfalen